Anfahrt - so erreichen Sie die Erholungsgebiete auch ohne Auto


radler
Mit dem Fahrrad
Die beste Art, zu den Erholungsgebieten zu fahren ist mit dem Fahrrad, auch in Kombination mit der S-Bahn. Nicht zuletzt zur Vernetzung der Erholungsgebiete plant und errichtet der Erholungsflächenverein ein engmaschiges Netz von Radwanderwegen. Hier wird schon die Anreise zum Freizeitvergnügen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Die meisten Erholungsgebiete sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Beschreibungen der einzelnen Gebiete (zu finden über die Abschnitte “Auf einen Blick” oder “Übersichtskarte”) enthalten detaillierte Hinweise zur Anreise mit Bus und Bahn. Und für die konkrete Reiseplanung von Ihrem Wohnort aus gibts die elektronische Fahrplanauskunft des MVV.

Sommer 2016
Mit dem Badebus der Autobus Oberbayern GmbH / Münchner Linien GmbH & Co. KG zu den Langwieder Seen.
Vom 14. Mai bis zum 12. September 2016 zwischen 11.05 Uhr und 12.45 Uhr sowie zwischen 13.01 Uhr und 19.21 Uhr (letzte Abfahrt) im 20-Minuten-Takt. Ab Bahnhof Lochhausen.
Nur bei schönem Wetter!
Badebus-Infotelefon:
089 32304 -111
Internet: www.badebus.com

Hier eine Auswahl der Erholungsgebiete, die höchstens 2 km (ca. 25 Minuten Fußweg) oder weniger von der nächsten S-Bahn-Station entfernt sind:

Echinger See (S 1, Eching)
Feringasee (S 8, Unterföhring)
Forst Kasten (S 6, Planegg) - Erholungswald
Heimstettener See (S 2, Feldkirchen)
Isarauen Nord  (S 8, Unterföhring) - (Rad-)Wandern an der Isar
Kempfenhausen (S 6, Starnberg)
Mammendorfer See (S 3, Mammendorf)
Neufahrner Mühlseen (S 1, Neufahrn)
Olchinger See (S 3, Olching)
Unterföhringer See (S 8, Unterföhring)
Unterschleißheimer See (S 1, Unterschleißheim)